An der Südlichen Weinstraße dreht sich im Herbst alles um die Kastanie – oder die „Keschde“, wie sie in der Südpfalz genannt wird. Wegen ihrer Vorliebe für mediterranes Klima ist die Esskastanie in Deutschland eher selten anzutreffen. Die Südliche Weinstraße ist aber bekanntlich von der Sonne verwöhnt – und deshalb fühlt sich die Pflanze auch im milden Pfälzer Klima rundum wohl.

2018 wurde sie sogar zum Baum des Jahres gekürt. Wo sie wächst, überrascht die „Castanea sativa“ mit ihrer reizvollen Blütenpracht und mit geschmacklicher Vielfalt. In Deutschland einzigartig, erstreckt sich zwischen Pfälzerwald und Südlicher Weinstraße ein breiter Esskastanienstreifen. Deshalb dreht sich in der Südpfalz vom 1. Oktober bis zum 15. November alles um die „Keschde“, wie die Pfälzer die beliebte Frucht nennen.

Das Keschdefeschd ist ein Highlight der Kastanien-Saison und findet am 6. und 7. Oktober 2018 in Annweiler am Trifels statt. An den Verkaufsständen werden nicht nur Produkte rund um die Kastanie wie Kastanienhonig, Kastanienmarmelade und Kastanienlikör angeboten, sondern auch regionale Brot-, Wild- und Käsespezialitäten sowie Schmuck und Kunsthandwerk. Die Verkaufsstände sind von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Am Festsonntag lädt die Innenstadt von Annweiler außerdem von 12 bis 17 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag ein.

Am 13. und 14. Oktober 2018 ab 11 Uhr findet nun schon zum 11. Mal der Edenkobener Wein- und Kastaniengenussmarkt in der traumhaften Kulisse rund um das Schloss Villa Ludwigshöhe statt. Von gerösteten Esskastanien, Kastaniennudeln und Kastanienbrot über Kastanienwurst und Kastaniensaumagen bis hin zu Kastanienhonig bietet das Fest kulinarisch eine Vielzahl von „Keschde“-Spezialitäten. An den Ständen werden zudem unter anderem auch Möbel aus Kastanienholz und Holzhandwerkskunst in Form von Schmuck und Broschen angeboten.

Noch ein Tipp: Den Pfälzer Kastanienwald können Besucher auf dem über 60 Kilometer langen Wanderweg „Pfälzer Keschdeweg“ auch auf eigene Faust entdecken. Mehr Infos unter www.keschdeweg.de.